Suche
Suche Menü

Veneers

Ästhetische Zahnheilkunde

Veneer, Aesthetic-Veneering

Zahnarzt Düsseldorf - Veneers 1

vorher

Veneers – auch Keramikverblendschalen genannt – sind die eleganteste und dauerhafteste Möglichkeit um unansehnliche Frontzähne zu korrigieren. Im Gegensatz zur Krone muss der Zahn nicht abgeschliffen werden. Das Veneer ist eine hauchdünne Keramikfacette, die auf den Zahn mit einem sehr dauerhaften Kunststoff „geklebt“ wird. Die Form und Dicke des Veneers ähnelt einem Fingernagel.

Zahnarzt Düsseldorf - Veneers 2

Viele Fotomodelle und Schauspieler verdanken ihr strahlendes Lächeln Veneers. Veneers ändern nicht nur die Form und Farbe eines Zahnes sondern können auch Zahnlücken schließen und leichte Fehlstellungen korrigieren. So kann oft eine aufwendige Kieferorthopädische Behandlung verhindert werden.

Zahnlücken korrigieren mit Veneer

Zahnlücken bestehen häufig im Bereich der Frontzähne, da dort die Lippenbändchen ein Zusammenwachsen der Zähne verhindern (sog. Diastema). Oft sind die Zähne auch zu klein, um den Kiefer auszufüllen. In einem solchen Fall hilft auch eine kieferorthopädische Behandlung nicht, da die Zähne dadurch nur aneinander geschoben, nicht aber vergrößert werden.

Zahnarzt Düsseldorf - Veneers 3

nachher

Mit Hilfe von Veneers kann diese Lücke elegant geschlossen werden, ohne den Zahn für eine Krone verletzen zu müssen. – Hier fehlt z.B. ein Schneidezahn, der Eckzahn wurde mit einem Veneer optisch perfekt eingefügt.

 

Zahnfehlstellung

Zahnfehlstellungen werden in der Regel durch kieferorthopädische Behandlungen mit Spangen, etc. behandelt. Diese sind jedoch sehr langwierig und dauern oft mehrere Jahre.

Oftmals können durch Veneers die Zahnfehlstellungen korrigiert werden.

Zahnarzt Düsseldorf - Veneers 4

vorher

Zahnarzt Düsseldorf - Veneers 5

nachher

Schmelzrisse und -sprünge

Zähne können durch permanente Überbelastung oder falsche Ernährung Risse bekommen, in die dann Bakterien eindringen und diese dunkel färben. Während tiefe Risse mit einer Füllung behandelt werden müssen, können oberflächliche Schmelzsprünge durch so genanntes „Bonding“ behandelt werden. Unter „Bonding“ versteht man das Auftragen einer dünnen Kunststoffschicht auf die Zahnoberfläche, die die Verfärbung überdeckt. Die Methode des Bonding sollte jedoch nur bei kleineren Defekten verwendet werden. Muss der gesamte Zahn in Form und Farbe korrigiert werden, bieten sich eher Veneers zur Korrektur an!